Posts

Es werden Posts vom 2017 angezeigt.

Menschliches Miteinander, Chancen und Herausforderungen

Ich möchte heute einfach mal ein Thema "beleuchten", was mir in letzter Zeit öfter "aufgefallen" ist und gerade jene, die sensibel sind, sicher intensiver beschäftigt dieser Tage.  Es passiert aus energetischer Sicht gerade sehr viel, was das menschliche Miteinander, aber auch männliche / weibliche Rollen usw. betrifft. Global und kollektiv wurden dazu einige Themen "aufgewirbelt".  Vor einigen Jahren war das Buch Männer sind vom Mars und Frauen von der Venus sehr populär. In letzter Zeit habe auch ich öfter Mal Beispiele erlebt oder erzählt bekommen, wo ich mir dachte es ist als wenn die andere Person von einem anderen "Planeten" kommt, weil er oder sie Dinge sieht, oder hört die überhaupt nicht dem entsprechen, was man meinte.  Als ob eine Kommunikation wirklich von zwei komplett verschiedenen Ebenen stattfindet.  Oder ein anderes Beispiel, es gibt so viele Dinge, die der ein oder andere Mensch tut, wo man da sitzt und denkt, hm, ich kann gar nich…
Bild
Energetisch gesehen ist gerade eine wundervolle fruchtbare Zeit. Eine tolle Zeit loszulassen, dass was einen ausbremst und ja mutig neue Schritte zu gehen. Auch wenn etwas nicht gleich beim ersten Mal klappt, bleib dran.  Der Verstand mag dann sagen, siehst du haben wir wieder etwas probiert und wieder nichts geworden... Aber was wenn genau das nicht unser "Feind" ist. Was wenn wir dankbar sein können dafür, wenn sich solche Sachen zeigen? Was wenn wir aufhören gegen die Gedanken zu rebellieren und stattdessen einfach darum bitten, dass unsere Gedanken sich neu ausrichten. Es hat sich ein altes Programm gezeigt, gut. In dem Moment wo es mir bewusst und klar wird, kann ich es auch ändern. Oft hieß es in spirituellen Kreisen, mach dein Ego weg. Ego war für mich immer sowas wie viele Gedanken, unschöne Gedanken... etc.  Mein Hund ist da ein super Lehrmeister. Wenn sein Kopf sagt, wir gehen jetzt in die andere Richtung und ich ihn in die entgegengesetzte Richtung wie er will ziehe,…
Das interessante an Emotionen ist, wir können sie unglaublich schnell wandeln, dieser Tage mehr denn je. Von total gestresst zu relaxed in kurzer Zeit, von wütend zu lachend, von traurig zu liebend. Ich sehe es immer wieder, wenn ich mit den Menschen arbeite.  Gleichwohl weiß ich auch, dass wenn man gerade in dem "Strudel" drin ist, man manchmal nicht das Licht am Ende des Tunnels sieht.  Ist man wirklich glücklich, wie viel leichter geht dann vieles im Leben? Ist man gerade in einem Tal, scheint so vieles "zäher" zu laufen.  Auch wenn viele feinfühlige Menschen einfach oft zu viel fühlen, oder sich überfordert fühlen mit all den Emotionen, liegt doch darin auch ihre größte Gabe. Sie spüren.  So ist jede Emotion, die sich nicht so schön anfühlt, auch ein Indikator hinzuschauen, zu wandeln, ziehen zu lassen. Das liest sich immer wundervoll, doch wichtig ist die Praxis dessen.  Energetisch gesehen haben wir da gerade in den letzten Tagen nochmal enorm "Aufwind" …
Bewusstseinsveränderung... ein Wort das ich gern mal benutze... einfach erklärt... Du gehst morgens aus dem Haus und da stehen Blumen vor deiner Tür... jeden Morgen bemerkst du sie, aber bist gedanklich schon bei deiner To-Do-List für den Tag. Ein Beispiel für eine Bewusstseinsveränderung wäre, eines morgens gehst du raus und von dem Morgen an, hüpft dein Herz beim Anblick der Blumen, Schönheit erfüllt dich... gleichwohl weißt du was für den Tag ansteht.  Für den Kopf mag sich das anhören wie bla bla bla..., aber wenn man das einmal erlebt hat, dann ist das einfach wunderschön. Nur das zarte Köpfchen weiß oft nicht wie es dahin gelangen soll, plus der Kopf mag sagen, was interessieren mich die Blumen, hilft mir nix, ob sie da stehen oder nicht.  So wie es mit den Blumen geschehen kann und wie man sie sieht, kann man es mit Emotionen, wie man sich selbst sieht, wie man das Leben sieht usw. erleben. Was das bringt? Es macht einen riesen Unterschied... Sieht man sich als einen Haufen Baust…
3.10.2017 Bewusstsein besser als jeder Plan und aktuelles
Bezugnehmend auf meinen letzten Artikel das Bewusstsein "einfach und logisch" erklärt, möchte ich heut gern noch etwas hinzufügen. Vielleicht magst du selbst mal "überlegen". Wie viel von den wirklich tollen Dingen in deinem Leben, sind einfach durch Zu-Fall passiert, sprich selbst wenn man es geplant hätte, hätte man es nie so im Detail gut durchplanen können. Zum Beispiel Begegnungen mit wundervollen Menschen, jemand den du zufällig getroffen hast und diese Person, hat dich einfach verzaubert? Oder perfektes Timing.... letztens hatte ich 4 Flüge innerhalb von 2 Tagen, ich bin zu spät los an beiden Tagen, aber alle 4 Flüge haben sich ohne groß warten aneinandergereiht, besser hätte ich es nie planen können... Oder wie oft hast du intuitiv etwas gegessen oder nicht gegessen und im Nachgang stellte sich heraus, das war genau das richtige für dich. Wie oft hattest du eine Idee, die einfach da war? Für unseren …
Bild
29.9.2017 Gestern hatte ich eine liebe Kundin, die verstärkt innere Unruhe und ein Gefühl von Durcheinander sein in den letzten Tagen bemerkt hat. Viele berichteten von mehr ängstlichen Gefühlen, oder verstärkten emotionalen Eindrücken. Mit der Kundin konnten wir innerhalb von kurzer Zeit diesen Zustand auflösen. Das ist wirklich das positive an dieser Zeit. Unser Wohlfühlsein ist unser höchstes Gut. Leider beobachte ich seit Jahren, dass Menschen immer wieder über die gleichen (Transformations)Symptome klagen. Ich kann nur immer wieder sagen, dass es dafür Lösungen gibt. Auch ich bin nicht 24 Std. jeden Tag nur super glücklich. Doch die Fähigkeit glücklich zu sein, Glücksgefühle zu spüren, diese innere Ruhe wahrzunehmen ist so ausgeprägt da, wie nie zuvor. Nicht nur für mich, sondern auch für uns alle.  Viele der Menschen, die ich kenne sind herzensgute Menschen. Sie spüren instinktiv was in dieser Welt los ist. Doch oft versucht sich dann der Kopf einzuschalten und dann Lösungen zu suc…

Vergleich vs. Einzigartigkeit

Ein wichtiger Aspekt für heute ist... höre auf zu vergleichen... Was ich bemerke, gerade in einer Zeit wie dieser, wo viel los ist auf der Welt, energetisch viel Umwälzungsprozesse geschehen und viele emotional einfach wesentlich sensibler sind als früher, kann man sich manchmal schnell etwas "orientierungslos" fühlen. Gerade wenn man über die wichtigen Fragen des Lebens nachdenkt, wie was ist wichtig für mich, was macht mich glücklich, was erfüllt mich, wo will ich hin.. Oft sucht man dann im außen. Wir kennen das einfach so. Will man einen Beruf lernen, lässt man sich von denen unterrichten, die diesen Beruf "können". (Zumindest hofft man, dass es so ist ;) ) Dies ist auch ein wichtiger Aspekt unseres Lebens, Gott sei Dank gibt es jene, die uns sagen, greif nicht an die Herdplatte, oder uns zeigen, wie man kocht, etc. Dennoch geht es gerade in dieser Zeit darum seine eigene individuelle Note zu entdecken, zu zelebrieren, zu leben, denn wir alle sind einzigartig.
Manchmal muss man einfach mal was anderes tun, als bisher um einen anderen Blickwinkel zu haben... Hat man das Herz eines Menschen gewonnen... braucht man sich um den Kopf nicht zu sorgen... Glücklich sind die, die akzeptieren können, was ist....  All das sind schöne Sprüche, die man sicher kennt, oder schon mal gelesen hat...Doch gerade in dieser Zeit wo wir so viel sehen, lesen, hören, erleben können, filtert man diese Informationen oft immer nur... Es ist als hört, oder liest man sie, aber können sie auch "landen"? Kann man zulassen, dass wirklich zu erleben mit jeder Faser von sich, wirklich tief in sich zu spüren, zumindest jene Dinge, die man gern möchte? 
Hat man das Herz eines Menschen gewonnen, braucht man sich um den Kopf nicht zu sorgen... liebt man, sind viele kleine Dinge, die der Kopf sonst nicht so toll findet, unwichtig.  Erlebt man etwas Schönes, was Herz und Seele berührt, dann sind Umstände, die einen unter anderen Umständen aus der Bahn "geworfen" hä…
Energetisch ist es wahrhaft eine beflügelnde Zeit. Manchmal fühlt es sich nicht so wirklich schön an, aber viele können bereits eine ganz neue Art von Lebendigkeit spüren. Fokus ist wirklich ein Zauberwort. Gestern in unserer kleinen Gruppenarbeit ist mir wirklich besonders aufgefallen, wie intensiv man aktuell getriggert werden kann, durch die Gefühle von jemand anderen. Sprich man redet mit jemanden und auf einmal fühlt man sich komisch und weiß gar nicht warum. Es geht wirklich nicht mehr darum alles bis zum Ende zu analyisieren warum und wieso das so geschieht, viel mehr schaut man darauf, was macht das mit einen. Kommt da Angst vor dem komischen Gefühl, oder was auch immer... Unser Kopf will dann sofort verstehen, wissen warum, irgendwas tun um das "loszuwerden". Oft geht das allerdings viel leichter, was man wahrgenommen hat, wenn man sich entspannt, wenn man sein System "zaubern" lässt. Der Körper hat die Fähigkeit sich selbst zu heilen, piekst man sich zum …
~ kleines energetisches Update ~ 
Diese Woche war ich etwas "ruhiger" hier, weil ich einfach für mich paar Dinge anschauen wollte, durfte. Energetisch gesehen wirken, bzw. wirkten starke Veränderungsprozesse. 
Mir persönlich ist es auch sehr stark aufgefallen, wie schnell und intensiv man in etwas "hineinzoomen" kann. Man denkt an etwas, oder jemand und spürt auch je nach individueller Ausrichtung / Befinden wie ganz zigfach vegrößert Gefühle Emotionen, Vibrationen, Frequenzen. Schaut man zum Beispiel Nachrichten, kann man leicht das Gefühl bekommen von oje, da passiert so viel und die Gefühle scheinen ein zu überrennen, oder auch anders herum manchmal sieht man die kleinsten Sachen und ist einfach unglaublich "entzückt", wie ein Lächeln, eine wundervolle Blume... Auch was die ganze Arbeit mit dem energetischen oder dem Bewusstsein betrifft. Wir wollen so gern so viele Dinge logisch verstehen, Prozesse, Strukturen... Auch wenn es immer "Methoden" g…
Energetisch gesehen ist es eine sehr interessante Zeit. Manche berichten von sehr viel Energie, andere fühlen sich eher zu Ruhe und schlafen hingezogen. Wiederum berichten einige von einer unglaublichen Wachheit mitten in der Nacht. Die Wahrnehmung steigt weiter stetig an.  "Baustellen" ob emotional oder körperlich machen sich sehr stark bemerkbar. In meiner Gegend haben künstliche äußere Einflüsse noch bei einigen Menschen für ordentlich Kopfweh gesorgt.  Alt versus neu. Hoffnungslosigkeit vs. voller Hoffnung... viele polare Aspekte zeigen sich. Beispielhaft, man weiß man möchte etwas verändern, zum Beispiel finanziell oder beruflich. Auf der einen Seite klopfen in manchen Momenten die Stimmen an, die sagen, suche einen ordentlichen Job, du musst mehr arbeiten, auf der anderen Seite klopfen dann an anderen Stellen ganz viel neue Möglichkeiten an, oder wie könnte es leichter gehen, oder eigentlich wünscht man sich nichts sehnlicher als einfach weniger zu tun. Dann denkt man i…
Also im Moment ist wirklich viel los auf der Welt. Viele Menschen berührt das, Sonnen~ und andere Stürme. Was vielen einfach etwas fehlt, gerade Menschen, die sehr sensibel sind, ist die Frage wie man damit umgeht. Wir wurden so erzogen, dass man uns sagt, was zu tun ist. Erst Eltern, dann Schule, dann andere... Doch oft fehlt uns später im Erwachsenenleben, erstens grundlegendes know how, wie man mit all den Emotionen und Eindrücken umgehen soll und zweitens gibt es in dieser Zeit, wenig seriöse Wegweiser. In Spirit~Kreisen heißt es dann oft auf die innere Stimme vertrauen, doch gerade das haben wir auch oft verlernt oder nur wenige geübt. Viele begeben sich dann auf dieser Suche nach Gott, oder der inneren Stimme, oder nach einem Wegweiser und nicht wenige erlebten dann interessante Sachen. Ich glaube da wo Herausforderungen sind, gibt es immer auch Lösungen. Beobachtete man zum Beispiel Tiere, dann ist es immer so, dass bevor ein Sturm kommt sie sich zurück ziehen. Mein Tip wäre wi…
Energetisch gesehen möchte ich gern einfach ein paar Tips mitgeben, aus meiner Sicht, passend zu diesem Vollmond: 
~ Ein kraftvoller Loslasstag, der viel Platz, Raum, Ruhe schafft.  ~ Widerstände gegen das Leben wie es jetzt ist aufgeben, loslassen, sein lassen. Also statt ich finde etwas doof, möchte etwas anders, wirklich ankommen, bei sich landen, tief durchatmen und erst mal all die emotionale "Ladung" aus dem Thema entlassen, bis man sich wirklich in dem Moment einfach mal entspannen kann, so wie er jetzt ist.  ~ Wirklich präsent sein... Ganz praktisch gesprochen... macht man zum Beispiel einen Spaziergang durch die Natur und hat sich schon mal die Auszeit genommen, dann sei auch wirklich mit dir und der Natur, nicht nur pausenlos in Gedanken, Sorgen... usw. Wie oft rennen wir durchs leben und können uns kaum erinnern, was wir vor 5 min gemacht haben, ob wir die Tür zugeschlossen haben, wie das was wir gegessen haben, geschmeckt hat... ~ Mit Wünschen und Zielen zu "spi…
Bild
Sonnensturm, ein sehr aktives Magnetfeld plus der bevorstehende Vollmond können durchaus bewirken, dass man etwas "sensibler" ist als üblich. Ich merke zum Beispiel persönlich, dass gerade wenn Vollmond oder Neumond ist, bestimmte Nahrungsmittel anders wirken. Das was man an jedem anderen Tag beliebig essen oder trinken kann, wirkt dann oft anders, oder man kann es nicht so leicht "verwerten". Von vielen Seiten höre ich, dass einige aktuell einfach etwas "müder" sind als üblich. Wir haben viele energetischen Upgrades, die wirken, plus oben beschriebene Umstände. Irgendwo hab ich gelesen, es sollen jetzt 10 Portaltage kurz aufeinander folgen. Der September ist ein interessanter Monat und es wird definitiv gegen Mitte / Ende "richtig" interessant aus energetischer Sicht.  Was wirklich sehr schön ist im Moment, dass man wirklich "hingelotst" wird, auf sich zu achten, im Moment zu sein, die Momente zu genießen. Folgt man den Gedanken zu inn…
Wie bereits gestern in meinem Video erzählt, geht es aktuell viel um Klarheit. Es scheint als liegt viel "Durcheinander" in der Luft. Man spürt die Sehnsucht nach Veränderung vielleicht intensiver, weiß aber nicht wirklich wie man es umsetzten kann, oder was genau. Eventuell spült es bei den ein oder anderen auch viel weniger positive Gedanken ins Bewusstsein. Dies hat zwei Beweggründe, zum einen ist nach wie vor das kollektive Feld sehr aufgewirbelt, viele Naturkatastrophen, die Menschen wieder neu aufbauen lassen, politisches Geschehen, aber auch einfach Unbewusstes, was sich "sichtbar" macht. Wenn sich viel verändert, gerade innerlich und emotional und man vor allen Dingen nicht klar spürt, wo die Reise hingeht, kann das einfach verunsichern, bzw. spürt man dann Ängste oder Zweifel gegebenfalls wesentlich stärker.  Was mir persönlich sehr auffällt ist, dass vielen immer klarer wird, oder werden möchte, was ist die Wahrheit.  Ich zum Beispiel kann mich kaum verbieg…

30.8.2017

Für mich persönlich ist dieser Tage mein Seelchen sehr stark spürbar, der Zauber darin, aber auch all die alten Wunden. Als ob die Schmerzen der Seele, einfach auf Grund bestimmter Erfahrungen, oder was so vor sich geht greifbar waren. Dadurch war aber auch klar spürbar, wohin geht die Reise, was will man wirklich für sich? Ein schöner innerer Aufräumprozess, den einige durchschritten dieser Tage. Für mich persönlich steht auch viel Veränderung an im September.  September, der Erntemonat, der dieses Jahr aber auch unter einen besonderen Stern steht. Viele Veränderungen, viele Prophezeiungen. Doch wie immer ist es wichtig, was machen wir persönlich daraus?  Die Intensität der Emotionen aber auch der Wahrnehmung scheint nochmal für einige exponentiell angestiegen zu sein. Ich weiß, dass erzähle ich des öfteren. Unterstützend ist es für jene, die es betrifft sich wirklich die Zeit zu nehmen, dass wir wirklich lernen damit umzugehen.  Vor zehn Jahren kam das erste Iphone auf den Markt (erst …

28.8.2017

Energetisch und emotional gesehen können wir aktuell viel, schnell, leicht, innerlich einfach noch ein paar Themen "bereinigen". Mit oder ohne Hilfe. Hilfe zulassen ist auch so ein wundervolles Thema dieser Tage. Viele haben gelesen, alles kommt aus dem "Inneren" und für viele bedeutet das auch gleichbedeutend, ich muss oder sollte es allein schaffen. Müssen wir nicht.  Das alles aus unserem Inneren "entspringt", stimmt auf gewisse Art und Weise. Ich war zum Beispiel jemand der schon immer gern und viel für andere da war. Viele die ähnlich "gepolt" sind, werden wissen, dass wenn man gern für andere da ist, es gar nicht immer so leicht ist, auch mal sich fallen zu lassen. Man ist gewohnt, sich zu kümmern, zu organisieren, zu lösen, bei Problemen zu helfen... doch kann man sich auch genauso leicht genauso vertrauensvoll in die Arme von anderen Fallen lassen?Hat man das Vertrauen, dass auch Gott, das Universum, die Liebe, andere Menschen für einen d…

25.8.2017 ~ Achtung emotional ~

Heut morgen hab ich mir die Zeit genommen und mal meine Nachrichten bei Facebook durchgeschaut. Das erste was ich sah, war ein Post von einer Mama die unglaublich tolle kleine Sternenkinder hat. Fast täglich darf sich einer der Kinder ein Buch aussuchen, woraus die Mama vorlesen soll. Die Mama sagte zu ihrer Tochter, schlag einfach eine Seite auf mein Kind und setzte nebenbei die Intention, dass sie eine schöne wertvolle Botschaft enthält. In dem Buch, sie leben in einem Haushalt, die viel energetisch arbeiten, stand so etwas, wie wertvoll und wichtig es ist wirklich sich auf die schönen Dinge im Leben zu fokussieren und die Freuden zu zelebrieren und wie wertvoll das ist für unser Miteinander in dieser Zeit. Sofort sprang meine Intuition "an" und sagte, ja das stimmt. Im Moment merke ich das selbst intensiv, worauf ich meine Aufmerksamkeit richte, all das verstärkt sich. Nichts anderes betone ich ja auch hier schon seit langer Zeit.  Dann schaue ich weiter durch meine Nachri…